Kaufmannsladen für Kinder

Kaufmannsladen

"Was darf es denn sein?" - Der Kaufmannsladen für Kinder

Wir leben in einer Konsumwelt - das Kaufen und Verkaufen spielt in unserem Alltag eine große Rolle und fast täglich ist man mit den Kindern unterwegs, um Dinge zu besorgen, die man braucht, um sein Leben angenehmer und schöner zu gestalten. Damit kleine Kinder diese Welt, die sie umgibt, spielerisch begreifen und das Erlebte verarbeiten können, ist ein Kaufmannsladen das ideale Spielzeug, um ihren Eltern nachzueifern.

Ein Supermarkt für kleine Leute?
Der klassische Kaufmannsladen besteht meist aus einem Verkaufsregal, ausgestattet mit zahlreichen Fächern und Schubkästen sowie einer Frontablage, die Platz für eine Waage und Kasse bietet und darüber hinaus über Fächer verfügt, in denen die Produkte zum Beispiel in Obst- oder Gemüsekisten präsentiert werden können. Oft lassen sich diese beiden Bestandteile des Kaufmannsladens miteinander verbinden, um ein Umstürzen zu verhindern und eine Gefährdung der Kinder auszuschließen. Viele Kaufmannsläden auf dem Markt bestehen aus Holz. Entweder sind sie bunt lackiert oder auch ganz schlicht gehalten, um den Nutzern Raum für die eigene Kreativität zu lassen.

Welche Variante ist die Beste?
Die Auswahl ist Geschmackssache. Wer seinen Kindern diese Freude machen möchte, wird unter dem vielfältigen Angebot sicherlich den richtigen Kaufmannsladen finden. Die Firmen Plaho, Roba und Beeboo bieten hübsch gearbeitete, große Kaufmannsläden als solide Holzkonstruktion. Sie sind in bunten Farben gestaltet und verfügen teilweise über eine Stoffmarkise. Von Pinolino und Erzi findet man herrlich nostalgisch wirkende Modelle im natürlichen Holzton. Sie sind groß und sehr detailreich gearbeitet, zählen aber auch zu den preisintensivsten Produkten am Markt. Eichhorn überzeugt durch eine schlichte, aber qualitativ hochwertige Holzkonstruktion, während Smoby mit einer kompletten Supermarktkasse aus leuchtend buntem Kunststoff aufwartet.

Im Angebot: Unbegrenzter Spielspaß
Ein Kaufmannsladen war schon bei unseren Großeltern ein beliebtes Spielzeug und hat bis heute nichts von seiner Attraktivität eingebüßt. Seine Vielseitigkeit, die zahlreichen Möglichkeiten, immer wieder andere Produkte zu präsentieren, zu zweit oder mit mehreren Kindern zu spielen, zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten und der hohe Wiedererkennungswert zum realen Alltag machen dieses Spielzeug so beliebt. Auch die Einsatzmöglichkeit für viele Altersstufen von drei bis zu zehn Jahren überzeugt und rechtfertigt die Anschaffung eines so großen Spielgerätes.

Ohne Zubehör geht es nicht...
Von enormer Wichtigkeit sind natürlich auch die Dinge, die im Kaufmannsladen angeboten werden sollen. Hier ist eine Vielzahl von Zubehörteilen auf dem Markt, so vielfältig wie unsere Konsumwelt selbst. Sie reicht von neutralen Lebensmitteln bis zu Miniaturverpackungen bekannter Markenhersteller. Besonders hochwertige Produkte erhält man von Haba. Hier gibt es Nahrungsmittel aus Holz oder Stoff, die sich durch ihre Sicherheit und Liebe zum Detail auszeichnen. So findet man in diesem Sortiment sogar eine Dose mit vielen verschiedenartig bemalten Holzkeksen! Ebenso wichtig wie die Produkte ist natürlich das Vorhandensein einer Kasse. Da die "guten alten" Registrierkassen immer seltener geworden sind, wurden viele der erhältlichen Spielkassen bereits mit einem Scanner ausgestattet. Fehlen sollte auf keinen Fall das richtige Spielgeld, unter dem sich bereits so täuschend echte Euros finden, dass man aufpassen muss, sie beim nächsten Einkauf nicht selbst aus der Brieftasche zu nesteln. Zu guter Letzt fehlt nur noch das richtige Behältnis - für den Einkauf am Markstand eignen sich zum Beispiel stilechte Flechtkörbchen, während es für den nachgespielten Supermarktbesuch natürlich ein Einkaufswagen sein muss!