Playmobil Ritterburg

Playmobil Ritter

Playmobil Ritter

Die Playmobil Ritterburg im Test

Für kleine Jungen sind die Playmobil Ritter sicherlich eine echte Freude und laden zu abenteuerlichen Rollenspielen mit Gleichaltrigen ein. Die Ritter-Figuren tragen majestätische Trachten, sind mit Schwert und Schutzschildern ausgestattet, haben große Pferde und wohnen in einer gigantischen Ritterburg mit Schatzkammern. Die vielen Sets und Turmerweiterungen, die bei den Playmobil Rittern angeboten werden, versprechen immer wieder Abwechslung und bringen Kinder auf neue Ideen.
Die Ritterburg
Die große Ritterburg mit einer echten Falltür, Klapptreppen und einer geheimen Schatzkammer bietet unheimlich viele Details und weckt die Neugier kleiner Playmobil-Freunde immer wieder von Neuem. Die Ritterzeit ist bei Kindern sehr beliebt und dient häufig als Thema bei der Entwicklung von Spielzeug. Die Playmobil Ritter sind daher eines der beliebtesten Produkte der Playmobil-Palette und in vielen Kinderzimmern zu finden. Es gibt gleich mehrere große Burgen mit etlichen Accessoires, sowie eine praktische neue Mitnehm-Ritterfestung, die sich problemlos mit allen Playmobil Rittern und weiteren Extras auf Reisen transportieren lässt.
Viele Erweiterungen
Zahlreiche Sets können jederzeit erworben werden und den Spaßfaktor beim Spielen enorm steigern. Ob ein gefährlicher Drache, Kanonenkugeln, Kutschen oder Goldschätze – dem Spielen mit den Playmobil Rittern sind kaum Grenzen gesetzt und fördert die Kreativität und den Einfallsreichtum der Kinder.

Fazit Playmobil Ritterburg

Der Stempel “Pädagogisch wertvoll” darf hier natürlich nicht fehlen. Trotz vieler kleiner Einzelteile und technischen Raffinessen, sind die Utensilien der Playmobil Ritter sehr robust und langlebig.