LEGO Technic im Test

LEGO Technic

Lego Technic 42006 - Raupenbagger

LEGO Technic im Test

Seit gut 80 Jahren liefert der hiesige Legokonzern nun bereits Spielzeugprodukte in Kleinstauführungen. Den Klassiker stellen zwar nach wie vor die „guten, alten“ Bausteine samt „Knopf-Loch-Steckprinzip“ dar, doch seit einiger Zeit bringen die kreativen Köpfe aus dem Hause Lego auch immer wieder neue Stecksysteme an den Mann beziehungsweise an die Frau. Mit der „Technic“ Serie beispielsweise hat Lego auch für alle älteren – und vor allem für alle technisch interessierten – Baufreunde eine mehr als interessante Alternative zu den „üblichen“ Spielwelten parat. Denn bei diesen Bauelementen dient nicht mehr das klassische Steckprinzip, sondern eine weitaus vielfältigere, beweglichere und teilweise gar elektronisch betriebene, Verbindungsmethode. So können die unterschiedlichsten technischen Errungenschaften im wahrsten Sinne des Wortes im Handumdrehen aufgebaut werden.

Die „Technic“ Serie im Detail

Dreh- und Angelpunkt der Produkte aus der Serie „Technic“ stellt die verblüffend vielfältige Kombinationsmöglichkeit dar. Diese fällt nämlich wesentlich anspruchsvoller als bei den Klassik-Bausteinen aus, weshalb sich die meisten Produkte aus dieser Rubrik auch vielmehr an ältere Kinder richten: Mit 12 Jahren seien laut Hersteller jedoch sowohl Jungen als auch Mädchen durchaus in der Lage, mit den vielfältigen, teilweise gar kniffligen, Ansteckwelten umzugehen. Die einzelnen Produkte behandeln vorwiegend Themen wie Motorsport und Kraftmaschinen: Angefangen vom „Action Rennwagen“ über den „Bulldozer“ bis hin zum „Doppelrotor-Hubschrauber“ bringen diese Artikel nämlich stets einen stark technisch orientierten Anspruch mit sich. Dennoch lässt es sich mit den diversen Technikhighlights sehr gut spielen: Die hochwertige Verarbeitung und die breite individuelle Anpassungsmöglichkeit erlauben schließlich einerseits einen sehr langen, andererseits aber auch sehr vielfältigen Spieleinsatz. Und: Im Zuge des hiesigen Smartphone- und Tablet-PC-Trends hat sich Lego nun auch für die Integration mobiler Endgeräte entschieden! So können bereits heute einige Fahrzeuge via Handy & Co. gesteuert werden!

Fazit LEGO Technic

Mit der „Technic“ Serie hat Lego eine vollkommen neue, jedoch nach wie vor sehr anspruchsvolle Bausteinflotte auf den Weg gebracht. Zwar mögen die technischen Elemente für die kleinsten der Kleinen nicht den gewohnten und einfachen Bauspaß bieten, doch mit gehobenem Alter erscheinen die diversen Stecksysteme umso attraktiver. Hinzu kommt, dass die Qualität dieser Produkte schlichtweg sehr hoch ausfällt, sich der Kauf also schon beinahe als kleine Zukunftsinvestition bezeichnen lässt, und die Autos, Flugzeuge und Roboter häufig mit einigen Sonderfunktionen aufwarten können, die den Spielspaß noch einmal deutlich anheben.

 

Jetzt Lego City bei amazon.de kaufen